MIND THE MAP

Der Film betrachtet das Linzer Künstlerkollektiv TIMES' UP anhand der begehbaren Erzählung „Mind the Map“. Diese erschafft ein komplexes Netzwerk aus individuellen Biografien, Fakten und Zahlen seit der voranschreitenden Krise in der europäischen Migrationspolitik.

The film shows the Austrian artist collective TIMES' UP on the basis of the narrative installation "Mind the Map". The exhibition creates a complex network of individual biographies, facts and figures since the ongoing crisis in European migration policy.

Regie, Kamera, Schnitt - Elisa Unger
Musik - Jens Vetter

© Nantes, 2016 I Dokumentation I 16 min.


FESTIVALS
2017
Crossing Europe Filmfestival im nationalen Wettbewerb I Österreich